Montag, 25. März 2019
Notruf: 112

Gefahrgutübung Fa. FEDDERSEN

Am vergangenen Mittwoch fand eine gemeinsame Übung mit der Gefahrgutgruppe Langelsheim und Goslar in Bredelem statt. Mit dem Einsatzstichwort „Austretendes Kühlmittel bei Reparaturarbeiten mit verletzten Personen“ wurde die Feuerwehr Bredelem aus der Bereitstellung zur Firma FEDDERSEN Gastro GmbH nach Palandsmühle abgerufen. Die Firma FEDDERSEN Gastro GmbH betreibt in Bredelem – Palandsmühle ein Tiefkühllagerhaus mit einer Lagerfläche von rund 2500 m².

Nach dem Eintreffen und Durchführen aller Maßnahmen nach der GAMS-Regel (Gefahr erkennen; Absperren; Menschenrettung; Spezialkräfte nachfordern) wurden die Gefahrgutgruppen Langelsheim und Goslar sowie der ABC-Zug, bestehend aus der Feuerwehr Bredelem und Ostharingen ebenfalls aus der Bereitstellung nachgefordert. Zusätzlich zu den Gefahrgutgruppen kamen die zwei Wechselladerfahrzeuge der FTZ-Goslar mit den Abrollbehältern WAB-Umweltschutz und WAB-Behälter, die von Kameraden der Feuerwehr Jerstedt und einem Mitarbeiter der FTZ besetzt wurden.

Während die Gefahrgutgruppen mit Chemikalienvollschutzanzügen (CSA) sich auf die Menschenrettung vorbereiteten, baute der ABC-Zug die Dekonstelle für die CSA-Träger auf.

Im Anschluss daran gingen die Trupps in den Bereich der Kühlmittelanlage vor und beseitigten die Leckage.

Die Übung zeigte, wie personalintensiv das Absuchen von weitläufigen Räumen zur Menschenrettung unter CSA ist.

Nach dem Übungsende kam man noch zu einem Imbiss im Feuerwehrgerätehaus Bredelem zusammen.

Besonderer Dank geht an dieser Stelle an den Geschäftsführer Herr Jens Reupke, der uns schon bei den Vorbereitungen herzlich empfing und uns die Möglichkeit gab, eine Übung in diesem Maße durchzuführen.

 

Drucken E-Mail